Archiv Geiger
TAG DES OFFENEN DENKMALS 2024 - Wahr-Zeichen. Zeitzeugen der Geschichte
Sonntag, 8. September 2024 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Auch dieses Jahr beteiligt sich das Archiv Geiger am Tag des offenen Denkmals und bietet spezielleThemenführungen zum diesjährigen Thema „Wahr-Zeichen. Zeitzeugen der Geschichte“ an! 

Rupprecht Geigers Ateliergebäude aus den 70er Jahren, entworfen von Detlef Schreiber, stellt durch seinen immer noch originalen Zustand ein Zeugnis der Baustilkunde dar. Die darin befindliche Kunst von Rupprecht Geiger lässt in beeindruckender Weise eine jahrzehntelange künstlerische Entwicklung der deutschen Nachkriegsmalerei nachvollziehen. Die derzeitige Präsentation zeigt Werke aus dem letzten großen Werkkomplex ‚Geist und Materie‘. Zudem haben Sie an diesem Tag letztmalig die Gelegenheit, die Sonderschau „Kunst im Dialog II – Rupprecht Geiger und Ekkeland Götze“ zu sehen. Lange Zeit verband die beiden Künstler nicht nur eine Freundschaft, sondern auch eine enge und vielseitige künstlerische Zusammenarbeit. Götze als Siebdrucker, setzte zahlreiche Entwürfe Geigers in Serigrafien und Multiples um.

Sie können das Archiv Geiger an diesem Tag kostenfrei und ohne Anmeldung von 10:00-17:00 Uhr besuchen, die (kosten- und anmeldepflichtigen) Führungen finden jeweils um 11:00 und um 14:00 Uhr statt.

Über unseren neuen Audio-Guide können Sie das Archiv unabhängig von den Führungen auf eigene Faust erkunden. Hierfür scannen Sie einen QR-Code vor Ort (Kopfhörer nicht vergessen!). 

Wir freuen uns auf Sie!

Archiv Geiger, Detail aus dem Arbeitsraum

Archiv Geiger, Detail aus dem Arbeitsraum