RUPPRECHT GEIGER im MUSEUM RUDOLF WACHTER IN KIßLEGG

27. Juli bis 5. Oktober 2014


Eine Auswahl von Rupprecht Geigers leuchtstarken und kontrastiven Gemälden wird den ungekünstelten, monumentalen Holzskulpturen von Rudolf Wachter gegenübergestellt.
Beide Künstler zeichnet ein Umgang mit einer klaren, reduzierten und abstrahierten Formensprache aus. Quadrate und Würfel, Rechtecke und Quader, Kreise und kugelförmige Gebilde sowie andere geometrische Formen bestimmen das Werk von Maler und Bildhauer.



Öffnungszeiten:

Di, Do & Fr: 14:00 bis 17:00 Uhr
So: 13:00 bis 17:00 Uhr
 

Presse:

Schwäbische Zeitung


Ausschnitt aus: Geiger, Rupprecht, E 197 (WV 140), 1954