RUPPRECHT GEIGER im MUSEUM GIERSCH DER GOETHE-UNIVERSITÄT IN FRANKFURT 

19. März bis 9. Juli 2017


In der Ausstellung "Ersehnte Freiheit. Abstraktion in den 1950er Jahren" werden Werke von 20 verschiedenen Künstlern präsentiert, die sich mit dem Konflikt zwischen Figuration und Abstraktion in der Nachkriegszeit auseinander setzten. Darunter auch Rupprecht Geiger, der u.a. mit der Arbeit 387/63 aus dem Jahr 1963 vertreten ist.


Öffnungszeiten:

Di bis Do: 12:00 bis 19:00 Uhr 
Fr bis So: 10:00 bis 18:00 Uhr


Weitere Informationen: 

Museum Giersch der Goethe-Universität


Geiger, Rupprecht, 387/63 (WV 356), Öl/Lwd., 1963