WILLI GEIGER im SCHLOSSMUSEUM MURNAU

21. Juli bis 6. November 2016


In der Ausstellung 'Väter & Söhne. Konfrontation und Gleichklang' geht es um die künstlerische Einflussnahme, die ein Vater auf seinen Sohn haben kann bzw. um die Wechselwirkung, die sich ergeben kann. Im Mittelpunkt stehen die Maler Wilhelm und Franz Marc, Edmund und Alexander Kanoldt, Alexej und Andreas Jawlensky, Lyonel und T. Lux Feininger sowie Willi, Rupprecht, Lenz und Florian Geiger. Im Falle der Familie Geiger lässt sich auch eine umgekehrte Einflussnahme beobachten, bei der sich der Vater vom Sohn inspirieren ließ. So griff Willi Geiger (1878–1971) mehrmals zu den Tagesleuchtpigmenten seines Sohnes Rupprecht (1908–2009), um damit eine Ausdruckssteigerung seiner Arbeiten zu erzielen. Den künstlerischen Prozess führen die Enkel und Söhne Lenz (geb. 1938) und Florian Geiger (geb. 1940) fort.


Öffnungszeiten:

Di bis Sa: 10:00 bis 17:00 Uhr
An Feiertagen geöffnet (auch montags)
Wochenende: 10:00 bis 18:00 Uhr
Montags geschlossen


Weitere Informationen: 

Schlossmuseum Murnau



Ausschnitt aus: Geiger, Willi, Abstrakte Blumen, 1970