RUPPRECHT GEIGER in der EDITH WAHLDANDT GALERIE, Stuttgart

Malerei – vier Positionen
Andreas Brandt, Günter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger, Kuno Gonschior
28. Januar bis 5. April 2012

Die edith wahlandt galerie in Stuttgart zeigt vier Positionen der Malerei der konkreten und analytischen Kunst ausgehend von Arbeiten von Andreas Brandt, Gunter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger und Kuno Gunschior. Zeitlich bewegen sich die Werke von den 50er und 60er Jahren bis in die späten 90er.

Rupprecht Geiger wird mit folgenden Werken vertreten sein:
E 187 (WV 115) von 1952
521/68 (WV 496) von 1968
Leuchtrot (WV 869) von 1997

Eröffnet wird die Ausstellung am
Samstag, den 28. Januar
zwischen 11-14 Uhr.
Um 12 Uhr spricht Hans-Peter Riese aus Köln.

Weitere Informationen unter
www.edith-wahlandt-galerie.de
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14 bis 19 Uhr,
Samstag 12 bis 16 Uhr und
nach Vereinbarung

Leuchtrot (WV 869) von 1997 Leuchtrot (WV 869) von 1997 (Detail)